Präsentationsworkshop mit Accenture

11. Janu­ar 2016 | 0 Kom­men­ta­re

Beim Prä­sen­tie­ren gefilmt und anschlie­ßend ana­ly­siert wer­den? Das kommt nicht alle Tage vor.

Am 11.12.2015 hat­ten unse­re 12 Teil­neh­mer die Chan­ce genutzt, um ihre Prä­sen­ta­ti­ons­skills auf Vor­der­mann zu brin­gen. Beglei­tet von zwei char­man­ten Bera­te­rin­nen des welt­weit größ­ten IT-Dienst­leis­ters Accen­ture, wur­den sowohl VWI-Mit­lie­der als auch Nicht-Mit­glie­der einen Tag lang auf die Büh­ne gebe­ten, kri­ti­siert und konn­ten ihr neu Erlern­tes direkt anwen­den.

Ange­fan­gen mit einer spon­ta­nen Prä­sen­ta­ti­on wur­de jeder Teil­neh­mer ins kal­te Was­ser gewor­fen. Anschlie­ßend in Grup­pen auf­ge­teilt,  wur­den die Prä­sen­ta­tio­nen ana­ly­siert und mit indi­vi­du­el­len Ver­bes­se­rungs­vor­schlä­gen ver­se­hen. Mit einer wei­te­ren Run­de vor allen konn­te das gege­be­ne Feed­back aktiv in die Vor­be­rei­tung und Prä­sen­ta­ti­on ein­ge­bracht wer­den.

Beson­ders an die­sem Work­shop war es sich fil­men zu las­sen, um Ver­bes­se­rungs­po­ten­zia­le detail­liert benen­nen zu kön­nen.

So wur­de nach der Vor­stel­lung eini­ger wei­te­rer Prä­sen­ta­ti­ons­tech­ni­ken durch unse­re Work­shop­lei­ter eine wei­te­re Vor­tags­run­de gedreht, in der jeder Teil­neh­mer benen­nen konn­te, was er ver­bes­sern woll­te. Auch hier gab es Feed­back durch die gesam­te Grup­pe.

 

Wir dan­ken unse­ren Part­nern von Accen­ture für die pro­fes­sio­nel­le Aus­füh­rung des Work­shops und das net­te Bei­sam­men­sein im Anschluss. Eben­so dan­ken wir unse­ren Orga­ni­sa­to­ren für den rei­bungs­lo­sen Ablauf und allen Betei­lig­ten für die ent­spann­te und sehr kon­struk­ti­ve Atmo­sphä­re über alle Pha­sen des Work­shops.